Barilla-pasta und die traditionelle Familie

„Ich werde nie einen Spot mit einer homosexuellen Familie machen. Für unser Unternehmen gilt der Wert der klassischen Familie, in der die Frau eine grundlegende Rolle hat.“ Das sage er nicht, weil er etwas gegen die Homo-Ehe oder Homosexuelle habe – so lange es kein Adoptionsrecht für sie gebe –, fügte Guido Barilla hinzu, „aber wenn denen das nicht gefällt, dann sollen sie eben eine andere Pasta essen.“.
(Ausschnitt aus einem Artikel der Berliner Zeitung.
Da regt sich Protest, incl. guter Grafik Barilla boykott - Diversity Mensch sollte sich einfach mehr mit dem Essen und seinen Produzenten beschäftigen!