Archiv der Kategorie 'Filmtip'

Filmtip der Woche – Wallace & Gromit – Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

Auch wenn in dem Trailer kaum vorkommt, ist Gemüse doch ein Elementarer Bestandteil des Film, nämlich in Form eines Gemüse-zucht-wettbewerbes, der von dem Riesenkaninchen bedroht wird und Wallace & Gromit sollen den Wettbewerb retten, und da nicht gespoillert werden soll wird hier nur geschrieben das es eine echt abgefahrene Wendung gibt.

Shaun das Schaf als Fitnesstrainer

Aardmann-studios machen einfach nette Filme, u.a. auch Shaun das Schaf. Wer es nicht kennt, Shaun ist ist ein kluges Schaf, das immer wenn der Bauer nicht hinschaut mit seinen Freunden Sachen anstellt die der Bauer nicht wissen, muss, sollte oder gar nicht ahnt das seine Schafe zu so was fähig sind.
Bambi-g. hat erst überlegt in wie weit es zu sehr ein Schlankheit-ideal supportet (Lookism), aber da es einen netten Abschluss hat, passt es hier her!

Es ist auch ein Filmtip, da es zum einen alle Folgen auf DVD gibt und nächstes Jahr 2015 soll ein Kino-film kommen.

Musik in der Küche

Es gab hier ja schon mal die ‚Die Koch­sen­dung des dä­ni­schen Kochs‘ in dem Musik in der Küche gemacht wird, echt gut. Nun ist bambi-g. über einen Musik-Film gestolpert in dem es auch eine Szene gibt, die in der Küche gedreht wurde, wow!

Hier der lustig (und auch makabere) Trailer von Sound of Noise (mehr…)

Fast-food-nation, Rückwärts ….

Die Tage gab es schon nen Filmtip zu ‚Fast food nation‘, hier ist nun die Werbung von dem Free Range Studios, gut gemacht, ein wenig ekelig (so als Warnung ;-) )

supercut shit, der etwas andere Filmtip

Der Film ‚Fast Food Nation‘ ist gut, er zeigt u.a. die Verknüpfung von ‚illigalisierter‘ Migration und der Schlachthausindustrie. Alles eher hollywood-mässig, aber dafür werden echt viele themen die rund um die fast-food-industrie angesiedelt sind, angerissen.
Erst nen Supercut – jedes ’shit‘ aus dem Film :

der Trailer:

Banana Song

Die Minions aus dem Film ‚Ich – Einfach unverbesserlich‘ singen den ‚Banana Song‘.

Banana – nanana – Banana ………………………..

‚Alles in Butter‘

Es gibt manchmal so Film-Querverweise, die dann wohl den nächsten DVD-Abend vorgeben. Inklusive der Frage ‚was soll das den?‘ mal schauen. Alles in Butter – ein Film.

Filmtip der Woche ‚Der Imker‘

Bambi-G. war im Kino, eine Schweizer Doku, keine Lebensmittel-film, es geht viel um das Imkern, aber da auch um den Aspekt des zusammen kommen über die Bienen, einen Kurdischen Imkers der in der Schweiz, seine Imkerei wurde von türkischen Soldaten zerstört und am Ende musste er flüchten. Ein ruhiges (schönes – auch wenn es eine harte Geschichte ist) Portrait …………….. .

Es gibt echt sehr schöne Szenen in dem Film, es geht viel um Freundschaft. Es gibt lustige und absurde Momente, u.a wie die Fau vom Arbeitsamt Ihm eine Beschäftigung-maßnahme anpreist mit den Worten, (Sinngemäß) ‚das ist doch was für sie, Ricola macht doch auch was mit Honig‘, um dann Ricola-Bonbon-Packungen in Pappschachteln packen zu müssen.
Filmbeschreibung unter more oder auf der Internetseite (mehr…)

Filmtip der Woche ‚Ralf reichts‘

Ein animierter Film, über einen ist das Leben von Videospielcharakteren, nach Feierabend. Grob, es geht ‚Randale Ralf‘ schlecht, er ist ein Bösewicht aus einem Spiel, der nicht mehr Böse sein will und zu der Selbsthilfegruppe der „Anonyme Bösewichte“ geht ……………….. .
Warum hier, ein Teil des Film spielt in ‚Sugar rush‘ ein Rennspiel in ‚Candy Land‘, in dem es den heißen Cola-See gibt, Zuckerstangen Bäume, Renn-Autos aus Süßigkeiten aber auch das Nesquik-Treibsand. Ein echt guter Film für (klingt doof, ist es aber) die ganze Familie, die Kids lachen und die Großen haben mit den haufenweise Anspielungen und Referenzen auf jeden Fall auch Ihren Spass. Und wenn mensch dann auch noch Lebensmittel (na gut, hier ist es hauptsächlich Zucker) auch was humoristisches abgewinnen kann Spass rund um Lebensmittel versteht, dann ein ‚must see!‘
hier ne auswahl ………… . Am Candy-stick-tree

Der Nesquik-Treibsand

auf Deutsch, von den Macher_innen, über die Verschiedenen Welten im Film

Und weil die Szene auch schön ist, in der Central Station

Mehr Infos

Film-Tip für die Woche

Die Katregorie Filmtip gibt es ja schon, vielleicht klappt es (Bambi hat es zumindest vor) immer wieder Montags einen ‚Film-Tip für die Woche‘ vorzuschlagen. Es wird Dokus aber auch Spielfilme geben, wo Essen eine Zentrale Rolle spielt. Also nicht „Die Ritter der Kokosnuss“ – auch wenn der Film gut ist.
Der erste ‚Film-Tip für die Woche‘ ist „THE REAL DIRT ON FARMER JOHN“, ein einfach schöner, spannender Doku-film über den Farmer John, bzw. seiner ‚Odyssee eines Exzentrikers. „Ich liebe es, mit Eisen die Erde zu durchpflügen. Aber ich liebe auch Glanz und Glamour. Stets war ich zwischen Landarbeit und Kunst gefangen. „Es gibt Tage, an denen JohnPeterson auch mal mit Federboa auf seinem Traktor sitzt. Aufgewachsen ist er auf einer traditionellen Farm im mittleren Westen der USA. Doch nach einem Kunststudium verwandelt der Jungbauer den geerbten Hof in ein Gemeinschaftsprojekt für Hippies und Künstler. Neben der Drecksarbeit gibt es plötzlich auch Mais-Skulpturen auf dem Acker oder Filmexperimente im Heu. Mit Argwohn beäugen die Nachbarn das wilde Treiben. Es folgen Gerüchte um Satanskulte, Brandanschläge und Morddrohungen. Und zu allem Unglück schlägt auch noch die Krise in der Landwirtschaft zu. Aber John gibt so schnell nicht auf: ausgestattet mit Krediten – und viel Lebensenergie – bringt er die Farm seiner Vorfahren wieder zum blühen; diesmal als Biobetrieb.‘ (aus dokfest-muenchen.de).
Einfach gut, spannend, Lustig, nachdenklich, neben dem Thema Landwirtschaft geht es auch um Lebens-umbrüche und im letzten drittel geht es um solidarische Landwirtschaft / CSA.
Viel spass beim schauen, hier ‚nur‘ der Trailer.

Die Webseite zu dem Film farmerjohnmovie.com

wie eine Welt nur aus Logo’s aussieht ….

Bei der Oscarverleihung 2010 wurde ‚Logorama‘ als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet. Alle Figuren, Gegenstände und Hintergründe wurden ausschließlich Logos benutzt, z.b. Pringles-Männchen, Ronald McDonald oder M&M-Figuren oder die Palmen im Afri-cola-style, mit viel liebe zum Detail. Es ist krass wie weit ‚Branding‘ verinnerlicht ist und wie viel mensch davon dann erkennt!
Und Klar sind da viele Logos von Lebensmitteln oder was mensch so nennen könnte, dabei.

~ mal was ernstes ~ über ‚Tiefkühlpizza‘

Ok, eigentlich ist das ja eher so ein spass-blog, aber es kann ja auch mal was ernstes sein. nun die Kategorie ~ mal was ernstes ~ über ‚…….‘
Hier nun eine Dokumentation über Tiefkühlpizza, mit allen möglichen Aspekten und Blickwinkeln darauf. Das geht dann u.a. von Bildern aus der Pizza-Fertigungsanlage Freiberger in Berlin, über die Arbeitsbedingungen Illegalisierter Tomatenpfücker_innen in Italien bis zu Kommentare zur globalisierten Produktion der Zutaten von Ökotest.
Lohnt sich anzuschauen, auch wenn einem der Appetit auf Tiefkühlpizza vergeht.

Filmtip – THE LUNCHBOX

Essen im Kino, super, aber diesmal keine Doku, sondern ein Spielfilm, das neben bei es doch auch ein wenig zu lernen ist über die Dabbawala (das ist ein Zusteller, der in Mumbai das Mittagessen an den Arbeitsplatz bringt). Obwohl die meisten Dabbawalas weder lesen noch schreiben können gibt es ein hoch entwickeltes System mit Farben und Symbolen, so dass eigentlich so gut wie nie Fehler bei der Lieferung entstehen. Doch in dieser Geschichte tritt dieser ungewöhnliche Fall ein und der einsame Saajan (Irrfan Khan) kommt über eine falsch zugestellte Lunchbox mit der Hausfrau Ila (Nimrat Kaur) in Kontakt. Über die Boxen tauschen sie fortan Nachrichten aus und kommen sich näher. …….
Ein echt schöner, eher ruhiger Film, der ein wenig über das Leben sinnieren lässt, ………

(kein Bollywood – es wird nicht getanzt)

Spinal Tap (?!?!?!)

hab den Link zu gesendet bekommen, „This is Spinal Tap trailer – ‚Cheese Rolling‘“ der Name birgt schon Fragen. ‚Spinal Tap‘ heist auf Deutsch ‚Lumbalpunktion‘ noch Fragen? Der Trailer ist für einen US-Spielfilm aus dem Jahr 1984, der als Pseudo-Dokumentation die fiktive Heavy Metal-Rockband Spın̈al Tap auf einer Tournee begleitet.
Die Lange Version des Werbe-Trailers ist mit Käse (?), deswegen kommt er hier auf den Blog! (leider eine nicht so gute Qualität)

Wer eine bessere Qualität haben will, kann hier eine Kurze Version sehen. Und der US-Trailer (mit Untertitel) ist auch total Lustig – auch ohne Lebensmittel ;-)

Herr Rossi

ist nicht alleine mit der suche, vielleicht ist es bei vielen nicht so traurig wie bei Herr Rossi in der Serie ………………..
Aber Text ist einfach gut und passt Prima hierher:
Denn Herr Rossi sucht das Glück… sucht man es, so fehlt ein Stück, ja es fehlt ein Stück vom Glück. // Ja, Herr Rossi hat ’nen Wunsch, Eis vom Nordpol, flambiert, mit Punsch, eine Schokoladenburg // 3 Stück Kuchen, 6 Kaffee, 20 Törtchen, dazu Tee – Was noch, was noch, was noch?

Ja, Herr Rossi möcht noch mehr, so ein Auto macht was her, auch mal Sekt, statt immer Milch (mehr…)